Leichtathletik Rhein Neckar

28.05.2015 21:58 Alter: 4 Jahre
Kategorie: Nachrichten, Berichte
Von: Christian Maichle

Auf der Jagd nach den Normen

Die Qualifikationstage der TSG 78 Heidelberg


... beim Techniktag der 15. Heidelberger Qualitage ...

Als die Zeitnahmeuhr bei 24,08 sec. stehen blieb, ging ein Raunen durch den TSG-Sportpark. Um fast eine halbe Sekunde hatte Ricarda Lobe von der MTG Mannheim die Norm für die Deutschen Meisterschaften über 200 Metern unterboten. Dies war bereits Lobes dritte Normerfüllung in diesem Jahr, nach den 100 Metern in 11,74 sec. und den 100 Meter Hürden, ihrer Spezialdisziplin, in 13,61 sec. Keine Frage, die aus der Pfalz stammende 21-Jährige hat aktuell einen Lauf.

Dass Lobe sich das Pfingstsportfest der TSG 78 Heidelberg als Station auf dem Weg zum Saisonhöhepunkt in Nürnberg aussuchte, kam nicht von ungefähr. Bieten die zwei Qualifikationstage doch eine ideale Möglichkeit, geforderte Normen zu knacken: für regionale oder deutsche Meisterschaften, auch im Jugend- und Seniorenbereich. Was Lobe am Pfingstmontag über 200 Meter gelang, schaffte die Tübingerin Lisa Steinkamp tags zuvor im Weitsprung: Ihre 6,38 m bedeuteten ebenfalls das Ticket für Nürnberg – theoretisch zumindest, denn sie hatte die Norm bereits in der Tasche und sprang außer Wertung bei den Männern mit.

Die mussten sich ordentlich strecken, um Steinkamp Paroli zu bieten. Max Kottmann (Stuttgarter Kickers) und Thomas Schmidt (TSG Weinheim) blieben als einzige über der 7-Meter-Marke. Im Dreisprung setzte der Weinheimer dann noch eins drauf, als er nicht nur den Zweikampf gegen den Kaiserslauterer Joakim Urdahl (15,04 m) für sich entschied, sondern in 15,30 m auch die DM-Norm um 15 Zentimeter übertraf.

Überhaupt gehörten die Sprungdisziplinen zu den Höhepunkten der diesjährigen Qualifikationstage. Eine Topleistung im Hochsprung gab es durch den Mainzer Tomas Janda, der den Veranstaltungsrekord in der U 18 auf 2,00 Meter steigerte – auch er kann für die Deutschen planen. Ähnlich souverän gelang das Nicolas Dietz (LAZ Zweibrücken) im Stabhochsprung der U 20 mit übersprungenen 5,00 Metern. Und die Rimbacher Ader-Geschwister Jonathan (19) und Nicola (17) dominierten sowohl den Weit- wie den Hochsprung ihrer Altersklassen, Veranstaltungsrekorde und eine DM-Norm inklusive.

Dass das Pfingstsportfest auf der nagelneuen TSG-Anlage auch internationales Renommee genießt, bewiesen Athleten aus Finnland und der Schweiz. Bruno Schürch (TV Fraubrunnen; 64,84 m in der U 20) und Christa Wittwer (GG Bern; 49,25m) setzten im Speerwurf Maßstäbe. Über 200 m siegte der Finne Petteri Monni in sehr starken 21,87 sec. souverän. Insgesamt bestritten 583 Athleten an den beiden Tagen fast 1000 Disziplinen, bei durchgehend guten Bedingungen.

Ergebnisse unter: www.tsg78-hd.de/leichtathletik/veranstaltungen


©2012 Leichtathletik Rhein Neckar - Typo3 + Webdesign: Pixelfabrik Mannheim