Leichtathletik Rhein Neckar

05.03.2015 21:03 Alter: 3 Jahre
Kategorie: Nachrichten
Von: Wolfgang Teschke

27.2-1.3.2015 Dt. Seniorenhallenmeisterschaften mit Winterwurf Erfurt


Thomas Keßler

Rolf Heinzmann

Dieter Heinzmann Hz.

 

                                  

 

Bei den 14. Deutschen Senioren-Hallenmeisterschaften – mit Winterwurf - in Erfurt (27. Februar bis 1. März) gewannen Thomas Keßler und Rolf Heinzmann, beide von der SG Walldorf Astoria in ihren Disziplinen die Goldmedaille. Beide Athleten wurden dabei ihrer Favoritenrolle gerecht. In der Altersklasse M 45 sorgte Keßler über 60 und 200 Meter für einen Doppelsieg. „Nach dem prima Verlauf der Hallensaison hatte ich schon mit dieser Ausbeute geliebäugelt“ meinte Walldorfs Neuzugang. Bereits im 60 Meter Vorlauf glänzte er mit 7,50 Sekunden und qualifizierte sich leicht und locker für das Finale. Im Endlauf war er noch ein wenig schneller und belegte in ausgezeichneten 7,46 Sekunden und einem Vorsprung von zwei Zehntelsekunden überlegen Rang eins. Im 200 Meter Rennen sorgte er für einen Paukenschlag und gewann in der neuen Deutschen Jahresbestzeit von 23,63 Sekunden seine zweite Goldmedaille und die erste in der Halle über diese Strecke. „Damit hatte ich nicht gerechnet, aber ich war vom Start weg aggressiv und lieferte mein bestes Rennen ab.“ Für Rolf Heinzmann lief es im Vorfeld dieser Titelkämpfe nicht gerade gut, denn eine Oberschenkelverletzung brachte die Trainingsplanung gehörig durcheinander. „Ich war vor dem Wettkampf ein wenig unsicher, aber von der Verletzung war nichts mehr zu spüren.“ Bei der Premiere bei Deutschen Winterwurfmeisterschaften war der Routinier nach einem mißglückten ersten Versuch spätestens ab dem zweiten Durchgang hellwach und siegte mit 44,58 Meter. Der Vorsprung betrug letztlich mehr als 4,5 Meter. „Es war bei guten äußeren Bedingungen ein toller Wettkampf.“ Ebenfalls Gold gewann Bettina Schardt (MTG) und zwar im Diskus-und Hammerwerfen der Altersklasse w 40. In ihrer Spezialdisziplin Diskuswerfen siegte die Mannheimerin mit 43,41 Meter und erzielte die beste Frauenweite der gesamten Titelkämpfe. Im Hammerwerfen reichten 40,18 Meter zur Titelverteidigung.

 

Dieter Heinzmann Hz

Deutsche Senioren-Hallenmeisterschaften mit Winterwurfmeisterschaften, Erfurt, 27. Februar bis 1. März

 

Männer

M 45

60 Meter: 1. Thomas Keßler (SG Walldorf Astoria) 7,46 Sekunden, 200 Meter: 1. Thomas Keßler 23,63 Sekunden, 3.000 Meter: 1. Lars Krause (Grimma) 9:24,66 Minuten, 2. Marcus Imbsweiler (TSG78 Heidelberg) 9:31,54, Weitsprung: 1. Ulrich Ratsch (Paderborn) 6,17 Meter, 4. Torsten Fenske (TSG Rohrbach) 5,85,

M 50

400 Meter: 1. Roland Gröger (Berlin) 52,39 Sekunden, 5. Jürgen Hofstätter (TSG78 Heidelberg) 58,96

M 55

400 Meter: 1. Peter Oberließen (Bad Soden) 54,94 Sekunden, 6. Oswald Renz (TSV Rot) 62,41, Kugel: 1. Martin Vogel (Saabrücken) 13,52 Meter, 3. Albert Czisch (LG Kurpfalz) 13,30, Diskus: 1. Rolf Heinzmann (SG Walldorf Astoria) 44,58 Meter

M 75

Stabhoch: 1. Walter Müller (Urach) 2,30 Meter, 2. Helmut Diehm (TSG78 Heidelberg) 2,10,   

Frauen

W 40

Diskus: 1. Bettina Schardt (MTG) 43,41 Meter, Hammer: 1. Bettina Schardt 40,18 Meter,

W 60

400 Meter: 1. Ulrike Hiltscher (LG Neiße) 71,85 Sekunden, 3. Kopej Tokpetova (DJK Käfertal-Waldhof) 75,90, 800 Meter: 1. Rita Schubert (Brandenburg) 2:56,81 Minuten, 2. Kopej Tokpetova (DJK Käfertal-Waldhof) 2:59,25, Weitsprung: 1. Helga Schüßler (Kirchhain) 4,10 Meter, 4. Gabi Müller (SG Walldorf Astoria) 3,39, 


©2012 Leichtathletik Rhein Neckar - Typo3 + Webdesign: Pixelfabrik Mannheim