Leichtathletik Rhein Neckar

05.04.2014 18:49 Alter: 5 Jahre
Kategorie: Nachrichten
Von: Wolfgang Teschke

30.3.14 RNK Langstreckenmeisterschaften in Wiesloch


 

                        RNK Langstreckenmeisterschaften in Wiesloch    

 

„Die Veranstaltung lief bestens“, lobte Wolfgang Teschke, der Vorsitzende des Leichtathletik Kreises Rhein-Neckar, die ausrichtende TSG Wiesloch nach den RNK Langstreckenmeisterschaften am vergangenen Sonntag (30. März). „Und nicht vergessen sollte man die zahlreichen Rundenzähler, die mit ihrer Arbeit für die schnellen und richtigen Ergebnisse sorgten.“

Bei frühlingshaften Temperaturen war im Rennen der Männer über 10.000 Meter Marcus Imbsweiler (TSG Heidelberg) etwas überraschend der Schnellste des Tages und gewann die Klasse m 45. Dabei spielte der Routinier seine ganze Erfahrung aus, ging das Rennen nicht zu schnell an und übernahm nach mehr als der Hälfte der Strecke die Führung und gab diese nicht mehr ab. „Bei den doch recht hohen Temperaturen bin ich mit meiner Zeit sehr zufrieden. Zumal mich im Vorfeld dieser Titelkämpfe eine hartnäckige Nebenhöhlen Entzündung plagte.“ Mit der Zeit von 34:29,05 Minuten qualifizierte sich der Heidelberger für die Deutschen Seniorenmeisterschaften über 10.000 Meter. „Meine Form ist zur Zeit sehr gut. Am kommenden Sonntag laufe ich beim Halbmarathon auf meiner Heimstrecke in Heidelberg. Und danach geht’s nach Aichach,“ blickte Imbsweiler bereits den nächsten Zielen entgegen. Christian Oechsler, der sich mit 35:07,57 Minuten den Titel in der Männerklasse sicherte, lief schnell an, vielleicht etwas zu schnell. „Nach meiner langen Verletzungspause und den harten Rennen in den letzten Wochen hatte ich müde Beine. Ich hätte defensiver anlaufen müssen,“ analysierte der für den TSV Rot startende Athlet sein Rennen. Schneller als Oechsler war auch noch sein Vereinskamerad Armin Bodirsky, der sich im Sog von Imbsweiler auch noch an dem Männersieger vorbeischieben konnte und in der Klasse M 45 in 34:39,98 Minuten Rang zwei belegte. Im 5.000 Meter Lauf der Frauen war Birgit Bodirsky (TSV Rot) nicht zu schlagen und holte sich in der Tagesbestzeit von 19:20,32 Minuten die Goldmedaille in der Klasse w 40. „Es war für mich ein perfekter Tag“ strahlte die Läuferin aus Rot. Zufrieden war auch Birgit Pfisterer (SG Walldorfer Astoria) mit ihren 20:06,28 Minuten und Rang eins in der Frauenklasse. „Noch Mitte der Woche konnte ich aufgrund meiner Rückenbeschwerden kaum schlafen. An Training war nicht zu denken. Die Entscheidung über den Start fiel erst am Samstag.“  

Bei der männlichen Jugend U 18 über 3.000 Meter erkämpfte sich Steffen Ulmrich (MTG) in 9:57,71 Minuten den Titel. Nach einem spannenden Rennen und einer schnellen letzten Runde siegte der Mannheimer vor Yannik Dudda (LG Kurpfalz) in 9:59,21 Minuten. Herausragend im Schülerbereich waren Teamrat Teklay (SV Seckenheim) und Chelsea Schönung (TSG Weinheim).

 

 

 

Dieter Heinzmann Hz

 

RNK Langstreckenmeisterschaften, Wiesloch, 30. März

Ergebnisse

Männer 10.000 Meter

1. Christian Oechsler (TSV Rot) 35:07,57 Minuten

Frauen: 5.000 Meter

1. Birgit Pfisterer (SG Walldorf Astoria) 20:06,28 Minuten

Männliche Jugend U 20 5.000 Meter

1. Christian Annamaier (DJK Käfertal-Waldhof) 21:06,19 Minuten

Weibliche Jugend U 20 3.000 Meter

1. Jasinta Finzer (DJK Käfertal-Waldhof) 13:00,09 Minuten

Männliche Jugend U 18 3.000 Meter

1. Steffen Ulmrich (MTG) 9:57,71 Minuten

Weibliche Jugend U 18 3.000 Meter

1. Maybritt Schillinger (LG Kurpfalz) 11:22,57 Minuten

Senioren 10.000 Meter

M 40: 1. Frank Mörschel (SG Walldorf Astoria) 37:30,35 Minuten

M 45: 1. Marcus Imbsweiler (TSG Heidelberg) 34:29,05 Minuten

M 50: 1. Bernd Mürb (TV Rheinau) 37:47,45 Minuten

M 55: 1. Oswald Renz (TSV Rot) 39:54,83 Minuten

M 60: 1. Detlev Duda (TV Rheinau) 49:00,76 Minuten

M 65: 1. Günter Thuro (TSV Rot) 52:03,06 Minuten

M 70: 1. Wolfgang Decker (TV Rheinau) 45:03,94 Minuten

Seniorinnen  5.000 Meter

W 40: 1. Birgit Bodirsky (TSV Rot) 19:20,32 Minuten

W 45: 1. Angela Hochlenert (TV Rheinau) 20:28,69 Minuten

W 50: 1. Elfie Schell (DJK Käfertal-Waldhof) 21:08,31 Minuten

W 55: 1. Elke Petilliot (TSG Wiesloch) 23:10,32 Minuten

W 60: 1. Ruth Weimer (TSG Wiesloch) 25:40,39 Minuten

W 65: 1. Claudia Lörsch (LSV Ladenburg) 27:35,02 Minuten

Männliche Jugend U 16 3.000 Meter

M 15: 1. Hendrik Schillinger (LG Kurpfalz)11:09,35 Minuten

M 14: 1. Tim Auer (DJK Hockenheim) 11:05,02 Minuten

Weibliche Jugend U 16 2.000 Meter

W 15: 1. Valerie Weise (SV Seckenheim) 7:53,15 Minuten

W 14: 1. Cora Hartmann (SG Walldorf Astoria) 8:14,56 Minuten

Männliche Jugend U 14 2.000 Meter

M 13: 1. Teamrat Teklay (SV Seckenheim) 6:59,12 Minuten

M 12: 1. Max Simonis (SG Walldorf Astoria) 7:59,82 Minuten

Weibliche Jugend U 14 2.000 Meter

W 13: 1. Chelsea Schönung (TSG Weinheim) 7:10,77 Minuten

W 12: 1. Julie Merlene Neff (DJK Hockenheim) 7:58,84 Minuten

Männliche Kinder U 12 2.000 Meter

M 11: 1. Christian Klee (DJK Hockenheim) 8:00,67 Minuten

M 10 :1. Mathis Schlüchtermann (LG Neckargemünd) 8:14,26 Minuten

Weibliche Kinder U 12  2.000 Meter

W 11: 1. Shirlene Borne (MTG) 8:05,78 Minuten

W 10: 1. Sophie Schmitt (LG Neckargemünd) 8:37,50 Minuten

 


©2012 Leichtathletik Rhein Neckar - Typo3 + Webdesign: Pixelfabrik Mannheim